13. August 2020
Hallo Ihr Lieben, ich hoffe ihr alle habt ein schattiges Plätzchen an dass ihr euch gemütlich für krümeln könnt, wenn es allzu heiß wird. Wir erleben auf dem Feld auf jeden Fall die eine oder andere Grenzerfahrung, aber soweit haben wir trotzdem alles im Griff 😁 Der Sommer eilt mit grooßen Schritten voran. Die Brombeeren sind schon reif, die ersten Äpfel auch und der Frühnebel lässt schon Spätsommer-Assoziationen hochkommen. Diese Woche haben wir für euch die ersten roten...
13. August 2020
Mensch war das wieder nett – gestern war unser erster Stammtisch seit Corona im Bel Ami. Uta aus dem Vorstand berichtete von Problemen mit Rocket Chat und regte an, dass es regelmäßige Depot Treffen geben könnte, damit wir Solawistas uns auch immer mal wieder „live und in Farbe“ treffen und nicht nur virtuell. Wiebke und Angela vom Vorstand tauschten sich über die Idee aus, ein Feedback in Form eines Fragebogens zu entwickeln, um mal bei allen nachzufragen, wie Kommunikation und...
05. August 2020
Zucchinisuppe Zucchini gut waschen, nicht schälen, nur beide Enden (knapp) abschneiden, in kleine Würfel teilen; viel Petersilie, Basilikum und Knoblauch fein hacken; helles Brot würfeln; in einem großen Topf den Knoblauch in Öl bei milder Hitze dünsten, Zucchiniwürfel nach einer Weile zugeben; nach zehn Minuten heißes Wasser aufgießen mit frisch gemahlenem Pfeffer und wenig Salz abschmecken, zugedeckt lngsam 20 Minuten kochen lassen; inzwischen Brotwürfel mit Knoblauch goldgelb...
05. August 2020
Liebe Solawistas, nach einer etwas kühleren Episode ist – wie ihr sicherlich selbst bemerkt habt – der Sommer wieder zurückgekehrt. Letzte Woche konnten wir auch am späten Vormittag noch in den Gewächshäusern arbeiten, diese Woche ist das unmöglich. Und auf dem Acker müssen wir wieder ordentlich beregnen. Das tun wir immer in den Abendstunden, wenn sich ab ca. 20 Uhr der Wind legt und weniger von unserem Gießwasser verdunstet, bevor es überhaupt für die Pflanze verfügbar geworden...

30. Juli 2020
Liebe Solawistas, wie schön ist es, gut erholt aus dem Urlaub zurückzukommen (genaugenommen bin ich ja schon seit letzter Woche wieder da) und den Garten mit sämtlichen Pflanzen darin tippitoppi in Form wiederzutreffen! Schön ist es auch zu wissen, dass Ole im Moment seine Urlaubstage genießen kann und dass Inga das ab nächstem Montag tun wird. Zwei Wochen entspannen sind einfach Gold wert, nicht wahr? Das Gemüse hat jedenfalls einen ordentlichen Schub gemacht, und jetzt beginnt langsam...

22. Juli 2020
Heute weniger Text, nur ein paar Bilder. Vom Besprühen des Gurkengewächshauses mit der Kreide-Magermilch-Wasser-Suspension, vom Sonnenaufgang auf dem Weg zur Arbeit, und dem ästhetischsten Moment der Ernte: mit dem Wasserstrahl die Erde abspülen und das Gemüse zum leuchten bringen

15. Juli 2020
Ferienzeit für uns (wir sind wie ihr wisst über eine Phase von 6 Wochen jeweils nur zu zweit und machen abwechselnd Urlaub) und merklich auch für euch, denn wir haben in den letzten Tagen erfreulich viel Zulauf in der Gärtnerei und auf dem Acker gehabt. Und so habe ich mich in die Rolle der Delegierenden, Aufgaben-Finderin einfinden können, da Tanja, Dirk, Emma, Paul, Friese, Cordula, Kerstin, Sylta, Vera, Marlene, Birte, Lea (...ich hab bestimmt jemanden vergessen) so wahnsinnig mit...

08. Juli 2020
Hallo ihr Lieben, die Urlaubssaison hat begonnen, auch für uns GärtnerInnen. Versetzt machen wir jeweils für zwei Wochen Urlaub und seit dieser Woche macht Kristina den Anfang. Inga und ich halten die Stellung und hacken und jäten wie verrückt um die Kulturen vor dem Beikraut zu bewahren. Dank unserer Hartnäckigkeit und eurer Unterstützung sind wir gut im Rennen und die meisten Kulturen sehen gut aus. Mit Ausnahme der Steckrüben, die leider gerade ziemlich verkrauten, da wir es nicht...

01. Juli 2020
Die Woche fing bedeckt an, was uns ein wenig Atempause verschaffte. Zwar hat der Regen auf Hof Eggers (9mm) gerade ausgereicht, um den Boden von Beton in Krümel zu verwandeln - insofern müssen wir dort fleißig weiter bewässern - dafür gab's in der 7 km entfernten Gärtnerei 28 mm Niederschlag. Wahnsinn, wie stark die kleinräumigen Unterschiede sind. Und es gab den Bonus, dass uns die Gurken in diesen Tagen nicht weiter verbrennen. Die Mimöschen sind nämlich verdammt empfindlich an ihren...

24. Juni 2020
Liebe Solawistas, wir jäten Möhren. Von Dienstagfrüh bis Mittwochabend, zu zweit, zu dritt, zu viert, einmal sogar zu acht! Jede Hand, die uns helfen kommt, beschleunigt den Prozess und sorgt dafür, dass wir das Zeitfenster, in dem das Unkraut groß genug ist zum Jäten, aber noch klein genug, dass es nicht nervig wird, nicht verpassen. Bei einem Teilstück der Möhren haben wir es schon verpasst: Da gilt es dann mehr, die Möhren aus einem Kräuterwald in sorgsamer Kleinarbeit freizulegen....

Mehr anzeigen