Neues vom Acker KW 44

Hallo ihr Lieben,

 

wenn ihr denkt, dass bei uns Gärtner*innen schon langsam Ruhe einkehrt, dann liegt ihr schwer daneben. Wir sind selbst immer wieder überrascht wieviel es über Herbst und Winter zu tun gibt :)

 

Diese Woche wurde ein Viertel unseres Ackers gepflügt, damit wir im Frühling schön früh loslegen können für euch die ersten frischen Gemüse aufs Feld zu pflanzen. Unser Trecker hat seine erste Grundreinigung erlebt, war beim TÜV, hat dort einen feschen Rückspiegel verpasst bekommen und darf nun bald auch Hamburgs Straßen unsicher machen. Wir haben die allerletzten Paprika-Pflanzen aus dem Gewächshaus geräumt um Platz für Feldsalat zu machen.Genießt die letzten Paprika für dieses Jahr! Die Paprika, sind dieses Jahr sehr gut gewachsen und haben mir persönlich sehr viel Spaß gemacht, ich hoffe das konnte man rausschmecken. Ansonsten haben wir mit Caros und Marlenes Hilfe viel von den feinen Herbstsaaten (Feldsalat, Spinat, Asiasalat) gejätet und den Schnittlauch gemulcht, damit er unter einer Strohdecke geschützt über den Winter gehen kann.

 

Ich habe zusammen mit Siegrid und Gerd angefangen ein Foliengewächshaus so abzubauen, dass die Chancen es originalgetreu wieder zusammengebaut zu bekommen gar nicht schlecht stehen. Dabei habe ich seit längerem mal wieder "Bilder" gemalt, siehe Fotos.

 

Diese Ackerpost schreibe ich euch auf den letzten Drücker, weil heute so viel los war und wünsche euch eine gute Woche,

Ole

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Kati (Donnerstag, 04 November 2021 19:26)

    Ich fand die Paprika diese Saison auch super lecker. Und es ist das erste mal überhaupt dass mir grüne richtig gut schmecken. Danke für diese überraschende Erkenntnis. :-D