Neues vom Acker KW13

Sommereinbruch - Hummel- und Wespenköniginnen sind unterwegs, um geeignete Nistmöglichkeiten zu finden, und in der Gärtnerei sind auch sonst fleißige Bienchen am Werk: Ihr habt zahlreich auf unseren Aufruf (hier) reagiert, und packt mit an - vielen Dank dafür!

Diese Woche ist kürzer, weniger zu tun ist trotzdem nicht - deswegen freuen wir uns, dass auch morgen und übermorgen SoLawistas dabei sind, dass das Wetter mitspielt, und wir schon einiges schaffen konnten. Die Auberginen sind pikiert (ich weiß auch nicht, was die haben)., die Tomaten sind als nächstes dran.

Heute haben wir zum ersten Mal dieses Jahr gehackt - das Beikraut merkt auch, dass Frühling ist, der frühe Möhrensatz ist gesät, (fast) alle Jungpflanzen sind in der Erde, bevor nächste Woche schon wieder die nächsten kommen, der alte Acker auf Hof Eggers ist aufgeräumt und bereit bearbeitet zu werden. (Das wird in zwei Schritten passieren, erst fährt Bauer Matten mit dem großen Trecker-Rasenmäher drüber, dann zieht ein anderer Bauer Zinken zwecks Tiefenlockerung durch den Boden, und fräst im selben Arbeitsgang die Mahd flach ein, so flach, dass genügend Sauerstoff in der Bodenluft vorhanden ist, und auch die entsprechenden Organismen den Tisch gedeckt bekommen, die die Pflanzenreste aerob umzusetzen.)

Auch unser neuer Gemüseacker hinter der Gärtnerei ist aufgeräumt, der Grabenaushub gekalkt (organikreicher Schlamm vom Gewässergrund enthält Metallsulfide, aus denen nach dem Ausbaggern bei Sauerstoffzufuhr Schwefelsäure entstehen kann. Um die dann wieder zu neutralisieren, braucht's Kalk.), bereit bearbeitet zu werden. Auch hier soll es eine nicht-wendende Bodenbearbeitung werden: Im Herbst wurde das Kleegras unterschnitten, gekreiseleggt und  Grünroggen eingesät, jetzt wird vermutlich gefräst. Ab Mitte April fangen wir an, den Acker zu bepflanzen. 

Schöne Grüße

Inga

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Charlotte (Mittwoch, 31 März 2021 09:21)

    Pikierte Auberginen, herrlich! Vom ganzen Fräsen, Kreiseleggen ist mir etwas schwindelig, organikreicher Schlamm, Metallsufide, Schwefelsäure, aerobe Umsetzung, liebe Inga, vielen Dank für den Crashkurs in Ackerbioligie/chemie. Liest sich wie ein Krimi! Und vielen Dank an die fleißigen SoLawistas für die tatkräftige Mithilfe!
    Allen frohe Ostern!