Neues vom Acker KW 3

Liebe Solawistas,

 

juhu! Wir haben unsere erste voll-digitale Bietrunde aufs voll-digitale Parkett gelegt!!! Und sie ist,

bis auf normale technische Problemchen hier und da, richtig gut gelaufen! Ich freu mich immer

noch drüber, und dieses Jahr konnte ich sie sogar ganz entspannt genießen, weil ich meinen

Redebeitrag ja schon vorher aufgezeichnet hatte und am Tag selbst nicht mehr aufgeregt sein

musste. Das war auch ganz schön :-)

 

Und es hat mich auch unheimlich gefreut, dass von euch bzw. von uns allen so viel Wertschätzung

und Dank geäußert wurde für diejenigen, die sich jede*r auf eigene Weise an den verschiedensten

Stellen dafür einsetzen, dass unser Laden hier läuft. Ich finde, wir sind ein richtig super Haufen!

Der Acker liegt derweil noch im Winterschläfchen und bietet ein eher braun-grünes und nicht

sonderlich fotogenes Panorama, auch in den Gewächshäusern sind die Pflanzen meist noch bzw.

nach Abernte wieder klein und nicht so spannend. Daher diese Woche noch mal ohne Fotos.

 

Wir planen ohnehin die meiste Zeit und sind im Moment dabei, uns mit einer neuen Software zur

Anbauplanung zu beschäftigen, die, wenn es denn alles so ist, wie versprochen wird, einer

eierlegenden Wollmilchsau gleichkommt. Sie soll in der Lage sein, uns am Ende, wenn alles fertig

eingegeben ist, einen Zettel auszuspucken, auf dem steht, wer wann was wo mit welcher Kultur tut

und wie. Saatgut einkaufen, voranziehen, pflanzen, abflammen, hacken, ernten etc. etc. Es ist nicht

ganz selbsterklärend, aber das wird schon. Und es ist auch alles ziemlich komplex: Im Moment

pflegen wir dazu mindestens fünf Excel-Tabellen und gewaltige Teile unserer Hirne!

 

Außerdem geht das Projekt „Zaunbau“ für Mattens Acker, die neue Fläche, in die nächste Runde:

Wir werden bald schon die Materialien dafür bestellen, um dann bei kaltem Wetter und Bodenfrost,

wenn der Trecker aufs Feld fahren kann, ohne den (ja eigentlich quatschnasssen) Boden zu sehr zu

verdichten, die Zaunstreben mit der Treckerschaufel in den Boden zu drücken. Damit kündigt sich

schon die nächste Werkstatt-Aufgabe an: Tore Marke Eigenbau werden gebraucht. Alle Hammer-

und-Nagel-Freunde könnten ja schon mal in sich gehen, ob sie auf eine solche Aktivität Lust

hätten :-)

 

Ich wünsche euch eine schöne Restwoche!

Kristina

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Birte Reuver (Mittwoch, 20 Januar 2021 23:52)

    Liebe Kristina, du formulierst immer so schön herzerfrischend, bringst mich wieder mal zum Schmunzeln :-)
    Die Bietrunde war wirklich klasse und nur noch 1 Anteil ist übrig?! Wer hätte das gedacht?
    Ja wir sind ein super Haufen!

    Schöne Grüße von Birte

  • #2

    Charlotte (Karlotta) (Donnerstag, 21 Januar 2021 16:43)

    Ich schließe mich Birte voll inhaltlich an :)
    Wobei ich noch bemerken möchte, dass die neue Software in meinen Ohren schon sehr schräg klingt... ich hoffe, die Exel Tabellen sind alle richtig ausgefüllt und ihr redet noch mal ab und zu miteinander ;)
    ganz herzliche Grüße
    Charlotte

  • #3

    Antje Fiedler (Freitag, 22 Januar 2021 15:28)

    Hallo zusammen, ich hatte die Info, mich ab dem 20.01 auf eine Warteliste setzen zu lassen, wo kann ich diese finden oder bin ich gar schon drauf? Ich hätte doch sehr gerne einen 1/2 Anteil wenn das möglich wäre�
    Lieben Gruss Antje Fiedler

  • #4

    inga (Freitag, 22 Januar 2021)

    Liebe Antje,
    jetzt weiß ich gar nicht, wo ich dir antworten soll, weil ich keine Adresse von dir hab. Aber vielleicht schaust du ja noch mal hier rein. Um dich auf die Warteliste setzen zu lassen, folge einfach den Schritten auf der Startseite: https://www.solawi-vierlan.de/
    Lieben Gruß
    Inga