Neues vom Acker KW 46

Hallo ihr Lieben,
diese Woche haben wir die Bewässerungs-Pumpe auf Hof Eggers abgebaut um sie einzuwintern. Als wir den Saugkorb aus dem Bewässerungsgraben geborgen haben, sind uns zwei Flusskrebse vor die Füsse gepurzelt, quicklebendig und angriffslustig, gut, dass wir Handschuhe anhatten :)
Am Dienstag haben wir uns das Entwässerungs-Grabensystem auf unserem neuen Gemüseland erklären lassen. Ergebnis ist, dass wir die drei Hauptgräben jetzt über Winter einmal ausbaggern lassen, damit wir nächstes Jahr genug Wasser zum Bewässern aus den Gräben entnehmen können und damit das überschüssige Regenwasser gut abfliessen kann. Es tut uns leid um das Feuchtbiotop in den Gräben, was dadurch natürlich geschädigt wird, aber da das Land auf dem wir ackern der Elbmarsch abgetrotztes Kulturland ist, denken wir, dass wir um diese Maßnahme (die hier in der Region regelmäßig alle 5 Jahre gemacht wird) leider nicht herum kommen, da der Acker sonst bei feuchter Witterung wahrscheinlich nicht zu bewirtschaften wäre.
Außerdem haben wir uns von Markus aus der Gärtnerei Sannmann zum Thema Treckereinsatz in der Gärtnerei beraten lassen, da wir überlegen ab nächstem Jahr einen kleinen Trecker anzuschaffen. So könnten wir uns bei sehr schweren körperlichen Arbeiten entlasten und würden auch mehr Möglichkeiten haben um bodenschonende Anbaumethoden anzuwenden.
Außerdem haben wir den Schwarzen Rettich ins Lager geerntet, die letzten Weißkohlköpfe vom Feld geholt und auch die letzten Pastinaken ins Lager geerntet. Somit sind unsere "Schäfchen" größtenteils im Trockenen und das freut uns sehr. Unser Plan die Lagerernte in dieser Saison etwas vorzuverlegen ist bisher gut aufgegangen.
Es macht Spaß von Saison zu Saison mit euch und für euch immer noch ein Stückchen besser zu werden.
Schöne Grüße, Ole

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Wolfgang Bartsch (Donnerstag, 12 November 2020 15:07)

    Neuen Trecker finde ich gut - ich unterstütze euch gerne, bzw. berate beim Kauf wenn es erwünscht ist. Sonst auch Mathen fragen der Trecker spezi ist.

  • #2

    Britta (Freitag, 13 November 2020 15:24)

    Durfte heute das Gemüse über den neuen Weg heraus rollen, ist toll geworden, vielen Dank Gerd!
    Vielen Dank auch für die regelmäßigen Blogeinträge, es ist schön, dass alle mitbekommen können, was gerade ansteht, die großen und kleinen Aufgabenstellungen innerhalb der Solawi.