Einladung zum Treffen „Solidarische Lebensweisen“  am 21. September 2020 um 18 Uhr 30 bei der fux e.G. im Umsonstladen

Liebe Leute von der Solawi Vierlande !

 

Im letzten Winterhalbjahr haben wir ein Verabredungs–Treffen mit verschiedenen Gartenprojekten und selbstorganisierten klimapolitischen Gruppen begonnen.

 

Von da ab haben wir uns verstärkt gegenseitig besucht und auch angefangen, in den befreundeten Projekten ein wenig mitzuarbeiten. Es gibt schon eine Liste von Gemeinsamkeiten und Themen, die wir auch bei unserem letzten Treffen bei KebaB, Garten und Anwohnerkraftwerk, erweitert haben. 

Zum Beispiel verbindet die meisten Gruppen der ( praktische ) Klimaschutz.

Etwas überrascht stellten wir neulich fest, dass alle anwesenden Gruppen etwas mit samenfestem Saatgut zu tun haben wollen. Wir haben begonnen, im KebaB – Bunker in Altona – Altstadt den „Norddeutschen Saatgut – Bunker“ aufzubauen. (Hätten vielleicht welche von euch Lust, für die Solawi und euch selbst, die Saatgut – Entnahme von samenfesten Tomatensorten zu lernen ? )

 

Auch wollen wir uns (weiter) mit folgenden Fragen beschäftigen:

 

Zu welchen Aktivitäten und Themen habt ihr Lust, näheres zu besprechen und was zu vereinbaren?

 

Wie wollen wir als Verbund von selbstorganisierten Gruppen miteinander sprechen?

 

Wollen wir versuchen, eine gemeinsame Food – Coop – Struktur aufzubauen?

 

Wie schafft ihr in Euren Gruppen eine selbstorganisierte Arbeitsteilung?

 

Welche gemeinsamen Kommunikationskanäle wollen wir uns schaffen?

 Z.B. eine Telegram - Gruppe, gemeinsamer Terminkalender, email-Verteiler ?

 

Wollen wir weiter an gemeinsamen praktischen Aktionstagen zusammenkommen?

 

Wie geht ihr achtsam miteinander um? Was bedeutet das für Euch überhaupt?

 Diese Frage geht darauf zurück, dass die Tomatenretter in den letzten Monaten intensiver  mit „Verabredungen zum achtsamen Umgang miteinander“  beschäftigt haben, worüber bei Bedarf gern berichtet werden kann.

 

Auf dem letzten Solawi – Stammtisch im „Belami“ haben wir deutliches Interesse wahrgenommen, dass ihr euch (wieder) an den Treffen „Solidarische Lebensweisen“ beteiligen möchtet. Also, fühlt euch herzlich eingeladen !

 

Einen lieben Gruß

 

             Tomatenretter e.V.                             KEBAP – KulturEnergiebunkerAltonaProjekt e.V.

 

                         Chico Mendes, Hamburg 

……………………………………………………………………………………………………………..

 

 

Das nächste Treffen zu „Solidarischen Lebensweisen“ findet am Montag, 21. September um 18 Uhr 30 im „fux“ - Bau (ehemalige Viktoria – Kaserne ) bei der Projektgemeinschaft Ak Lök in dem Raum des Umsonstladens stattfinden.  -   Hilmar hat dann noch drei Plätze im Auto frei, um dort gemeinsam von der Solawi aus  hin und zurück zu fahren. Bitte, kurz anmelden! Tel.: 0151 18 39 18 76 .

 

 

Foto: Thanks to Shane Rounce for sharing their work on Unsplash. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0