Rezepte von Inga

Tomaten"schwemme"
Wir schöpfen derzeit aus dem Vollen, was die Tomaten betrifft - die
Pflanzen sind gerade am Peak ihrer Produktivität, was aber auch
bedeutet, dass es demnächt wieder weniger wird. Wer also Passata,
Tomatensuppe etc. einkochen will - jetzt ist der richtige Zeitpunkt um
ein bisschen Sommer für den Winter einzuwecken.
Was machen mit der Schmorgurke?
Gurken"gulasch", Erfrischungsgetränk, Moscow Mule
Die als "russische Gurken" vom Saatgutversand unseres Vertrauens
verkauften Samen werfen nun Früchte ab, die man wohl gemeinhin zu
Schmorgurken verarbeitet. Die Schale ist etwas fester, im reifen Zustand
ist relativ viel von der Gallerte vorhanden, in der die Samen liegen und
gar nicht so viel von dem festen Fruchtfleisch, wie wir von einer
Schmorgurke erwartet haben - da man üblicherweise nur das Fruchtfleisch
verwendet.
Daher ein Tipp: Gallerte durchs Passiersieb streichen, mit einer Prise
Salz und einem Spritzer Zitronensaft versehen, mit Mineralwasser
aufgießen - zu einem wunderbar erfrischenden Sommergetränk.
Oder man ecosiat ein "Moscow Mule" Rezept und verwende die Gallerte
anstatt des dort vorgeschlagenen Gurkenanteils :)
Und Schmorgurken? Gibt's natürlich die klassischen Rezepte. Ich erinnere
mit Wonne ein Gericht, das meine Mutter kochte: "Gurkengulasch". Gurken
halbieren, entkernen, in Stückchen schneiden und mit Zwiebeln in Öl
anbraten. Ein Glas Senfgurken und ein Glas kleingeschnittener
Gewürzgurken dazu tun, und so viel von dem Sud, dass es einem nicht zu
sauer wird. Mit mediterranen Gewürzen, Salz Pfeffer und natürlich Dill
abschmecken, köcheln lassen bis die Gurken nur noch so viel Biss haben,
wie man will. Dann ordentlich Schmand unterrühren. Dazu haben wir immer
Reis gegessen.
viele Grüße von
Inga

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Ingeborg (Donnerstag, 20 August 2020 11:23)

    Danke, Inga.......und liebste Grüße

  • #2

    Martina (Sonntag, 23 August 2020 08:21)

    Die Tomaten sind total lecker.
    Was für eine Sorte ist das?
    Und die gelben, ist das eine besondere Sorte.
    Danke Martina

  • #3

    Britta N. (Sonntag, 23 August 2020 13:21)

    Die Tomaten sind der Oberknaller. Ich glaube wir haben diese Woche die Zipfel-Ruthje bekommen. Wir essen sie sehr gerne als Snack, wie Obst. Sieht aktuell nicht so aus, als wenn noch was für die Verarbeitung übrig bleiben würde ;-)

    Bei nächster Gelegenheit würde ich gerne mal ausprobieren, die Tomaten als Ganzes zusammen mit Kräutern zu fermentieren, z.B. so wie hier https://www.wurzelwerk.net/2020/07/18/tomaten-fermentieren-rezept/