Neues vom Acker KW 18

Seit der letzten Ackerpost hat sich durch viele helfende Hände die Ansicht des Eggers-Acker wieder sehr gewandelt: Nun ist ein weiterer Satz Spinat gepflanzt, außerdem zwei Sätze Rucola auf einmal (wir machen "satzweisen" also zeitlich gestaffelten Anbau, damit über die Saison verteilt sinnvolle Mengen erntereif sind - aber diesmal sind die Jungpflanzen des einen Satzes etwas klein geliefert worden, sowas passiert manchmal), Pastinaken gelegt, vorher gelochtes Bändchengewebe für die Zwiebeln gelegt (Zwiebeln sind mit ihren nahezu senkrechten, schmalen Blättern kaum eine Lichtkonkurrenz für umstehende Beikräuter, weswegen man mit dem Jäten nicht hinterher kommt. Wir haben uns also dies Jahr dafür entschieden, es mal mit unfairen Mitteln zu versuchen.

Fast ohne unser Zutun wurden außerdem zwei Tore in unseren Zaun am Eggers Acker gebaut - der Boden war so trocken, dass der Bodenbohrer keine Chance hatte, und erst Schläuche verlegt und die Pumpe angeschmissen werden musste, um den Boden etwas zu aufzuweichen. Unser Einachstrekker hat nun auch ein Zuhause - Wolfgang hat uns den ausgemusterten Viehanhänger als Trekkergarage auf die Fläche gezogen.

Danke an Wolfgang, Phillip, Giuliana, Sergej, Alex, Birte, Justus und Thilo!