Neues vom Acker KW07

Hallo ihr Lieben.
Diese Woche ist in jeglicher Hinsicht "stürmisch". Inga ist krank, mein Sohn Fiete ebenfalls, so dass ich auch nur eingeschränkt zur Verfügung stehe. Und dann müssen wir noch plötzlich einen Teil unseres Gemüselagers räumen, da die befreundete Gärtnerei kurzfristig ihre ganzen eigenen Kapazitäten beanspruchen muss.
Da sind die Sturmschäden in der Gärtnerei gerade noch das kleinste Übel, da sie sich glücklicherweise (noch) sehr in Grenzen halten.
Ausserdem macht es mich etwas unruhig, dass wir noch einige Ernteanteile nicht vergeben haben. Das wird sich (mit Mund-zu-Mund Werbung von uns allen) alles schon regeln, aber es macht mich leider trotzdem etwas wuschig.
Trotz allem bereiten wir natürlich fleissig die kommende Saison vor, haben Kompost bestellt, unsere Werkzeug-Ausstattung aufgestockt, den Eggers-Acker aufgeräumt und begonnen unsere Arbeitshalle aufzuräumen und neu zu strukturieren. Die Abläufe unserer Anbauplanung haben wir für die kommende Saison auch neu strukturiert um uns die Arbeit noch einfacher zu machen. Die Zeit rennt und wenn es erstmal richtig losgeht mit Auspflanzen und Aussäen zählt jede Minute, die nicht umständlich vertüddelt wird.
Der Anfang der neuen Saison ist für mich anfangs immer etwas einschüchternd, aber wir haben voll Bock wieder loszulegen, unsere neuen Arbeitsstrukturen auszutesten, neue Anbaumethoden zu erproben und für euch aktiv zu sein. Bis die ersten neuen Radieschen und Kohlrabi reif sein werden, dauert es noch mindesten bis Ende April, aber wir setzen gerade alles in Bewegung damit ihr nicht länger als nötig warten müsst.
Belebend frischen Wind wünscht euch
Ole

Kommentar schreiben

Kommentare: 0