Neues vom Acker KW 06

Als wir diese Woche etwas Platz in Heike und Dieters Lager für deren Tulpen machten (an Frühling denkt man bei dem Wetter auch so - wir sind trotzdem mit einem Strauß pro Nase beschenkt nach Hause gegangen :)), und zu diesem Zweck einen Transporter voll Rote Bete in unseren Kühlcontainer in der Gärtnerei holten, mussten wir entdecken, dass wir wohl unbeabsichtigt einen ebenfalls unfreiwilligen blinden Passagier vom Acker mitgenommen haben (Merke: Niemals zur Mäuse-Zeit im Herbst die vollen Kisten über Nacht auf dem Acker stehen lassen). Entwurzelt und ihrer gewohnten Umgebung, und vermutlich ihres sozialen Umfeldes beraubt, hat sie wohl das Beste aus ihrem monatelangen Aufenthalt im Lager (sic!) gemacht. Sie hat ein Nest gebaut, vielleicht ja sogar ein Buch geschrieben und einen Baum gepflanzt - ganz ausgeräumt ist das Lager noch nicht, wir lassen uns überraschen.

Für uns ist die Sache weniger folgenschwer: Wir müssen nun jede Kiste einmal auskippen, bevor sie ins andere Lager kommt, und die Rote Bete gut waschen, bevor ihr sie bekommt.

 

Wer hat's gemerkt? Letzte Woche gab es keinen Porree - dafür diese Woche die doppelte Menge. Wir dachten, wir sorgen mal für Abwechslung. Über Porree kann man viel diskutieren - "Ist der groß und schön genug für die Kiste?" - "Oder sollen wir den 'zur freien Verfügung' rausgeben?" - "Wenn man vier Stangen Porree bekommt, ist der eine oder die andere doch vielleicht froh, wenn auch eine kleinere dabei ist, oder?" So oder ähnlich besprechen wir uns über den Porree gebeugt, während wir versuchen uns empathisch in ein Gemüse-abholendes Mitglied einzufühlen.

 

Im Gärtner-Büro wurde außerdem weiter geplant, bestellt, überlegt. Die Saatgutbestellung für die kommende Saison ist schon da. Ein riesiger Karton voll samenfester Sorten :).

 

schöne Grüße und viel Freude mit eurem Gemüse

Inga

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ingeborg (Donnerstag, 27 Februar 2020 15:05)

    Hallo Inga,

    Ich freue mich immer wieder über deine wöchentlichen Berichte......besonders hier über die humorigen und empathischen Bemerkungen, die du über Mäuse und Gemüseabholende und Porreeverzehrende Mitglieder machst. Wie hieß es früher so schön? Humor ist, wenn man trotzdem lacht! Weiter so......
    Herzliche Grüße