Neues vom Acker KW 05

Liebe Solawistas,

ihr habt es auch schon festgestellt: Es regnet und schneeregnet und ist windig und kalt. Die meiste Zeit sitzen wir Gärtner aber glücklicherweise immer noch im warmen Büro und gärtnern vor allem in der Theorie. Je stärker der Regen, desto besser schmeckt der Tee am Schreibtisch.

Diese Woche war folgendes: Wir wollen in der nächsten Saison ein neues Anbausystem ausprobieren und überlegen uns, welche Flächen wir wann und wie dafür neu konzipieren müssen, welche Kulturen sort stehen sollen und wie das Ganze dann angelegt wird (es ergibt sich ein Plan mit 6 Schritten und drei Versionen, um Vergleichsmöglichkeiten zu haben). Schlagworte: Kompost, Beete, Pappkartons (genau! Und zwar viele!), no dig, Bändchengewebe, Mulchpapier, Holzhackschnitzel. Klingt vielversprechend? Ist es auch! Uns juckt es schon in den Fingern :-)

Und wir wollen unsere Lager-, Aufenthalts-, Jungpflanzenzwischenstations-, Umkleide- und Gerätepark-Halle neu arrangieren, damit wir dann, wenn der Betrieb in der Gärtnerei auch wieder in der Praxis voll ins Laufen kommt, uns Wege und vor allem Umwege sparen können. Das bedeutet erstmal viel Nachdenken und Mit-dem-Klemmbrett-herumlaufen. Aber die Aussicht auf ein gut durchdachtes Arbeitsumfeld ist eine prima Motivation.

Heute ging außerdem eine dicke fette Saatgutbestellung raus, von Asiasalat bis Zuckermais und insgesamt die Aussaaten bis in den Sommer hinein betreffend. Ein gutes Gefühl, das schonmal geschafft zu haben!

Wenn ihr die Ackerpost lest, haben wir unseren Arbeitsplatz trotz Schietwetter wie jeden Donnerstag wieder auf den Acker verlegt, Grünkohl geerntet und (wenn ihr pünktlich lest) stehen an unserer Waage und kommissionieren euer Freitagsgemüse. Vielleicht haben wir kalte Füße, aber wir freuen uns über die frische Luft und unsere Gummihosen, die uns trocken halten.

Habt eine schöne Restwoche!

Kristina