KW 23

Die Welt besteht aus Brokkoli-Jungpflanzen.

...und für die Gurken besteht sie aus nach Schafen duftendem Heu, der erste Wiesenschnitt nachdem die Schafe die Wiese gewechselt haben. Den mögen sie praktischerweise nicht so gern.

Eine Petersilien-Geschichte in drei Teilen.  4-6 Wochen nach dem ersten Schnitt können wir wieder von vorne anfangen.

...und wenn nichts anderes zu tun wäre, derweil Wassertropfen auf den Brokkoliblättern beobachten.

Die Bohnentriebe sind welk - das waren wohl nicht die Blattläuse, sondern möglicherweise Calcium-Mangel. Wir versuchen es mit Blattapplikation.

Gegen die Blattläuse haben die Marienkäfer hier Verstärkung angefordert - die orangen Stiftchen sind das Gelege. Die Aubergine wird etwas von Erdflöhen perforiert. Bald ist sie aber aus der Gefahrenzone herausgewachsen.

Möhren säen will wohl geplant und dokumentiert sein.
Und die Hummeln wollen vor den Ameisen geschützt sein, hier mit einem Burggraben. Und einen Styropor-Sonnenhut gab's obendrein.